Hermann Girnghuber weiterhin an der Spitze der Stockschützen Gangkofen

Zur Jahreshauptversammlung der Sparte Stockschützen des TSV Gangkofen am Samstag, den 18.03.2017, konnte Abteilungsleiter Hermann Girnghuber insgesamt 26 Mitglieder, davon 8 Jugendliche, Bürgermeister Matthäus Mandl und den 2. Vorsitzenden des Hauptvereins Hans Rieger begrüßen.

Girnghuber stellte fest, dass die Einladung satzungsgerecht zwei Wochen vor der Versammlung in der örtlichen Presse veröffentlicht wurde. Des weiteren wurde die Einladung an alle Mitglieder per Post versandt. Gegen die Tagesordnung gab es keine Einwände. Nach dem Totengedenken begann Girnghuber mit seinem Abteilungsleiterbericht über das vergangene Sportjahr, wobei er sich sehr erfreut über die rege Teilnahme der Mitglieder an den Vereinsaktivitäten zeigte. Von den derzeit 62 Mitgliedern sind 20 Aktive und 12 Jugendliche (davon 3 weiblich) am offiziellen Spielbetrieb beteiligt. Neben sechs Hauptvereinssitzungen wurden 3 Kreisversammlungen besucht und 8 Ausschuss bzw- Spielersitzungen abgehalten. Im Rückblick auf das Marktplatzfest, bei dem die Abteilung wie jedes Jahr den kompletten Getränkeausschank übernahm, danke Girnghuber den beteiligten Mitgliedern für ihre Arbeit, sowie dem Hauptverein und dem Fördererverein der Sportjugend.

Nach einen Überblick über die sportlichen Veranstaltungen, u.a. Heimturnier, Ortsmeisterschaft der Vereine und dem Großgemeindepokal, erläuterte Girnghuber die Gründe für die in diesem Jahr nicht ausgetragene Vereinsmeisterschaft. Diese müsse seiner Meinung nach unbedingt wieder ein fester Bestandteil im Kalender des Vereins werden. Sehr erfreut zeigte sich der Abteilungsleiter über die Teilnahme am jährlichen Jahresabschlussessen im Gasthaus Zens.

Zum Abschluss seines Berichts danke Girnghuber nochmals allen Mitgliedern für Ihr Engagement in der Abteilung und übergab das Wort an Schriftführer Grünhager zur Verlesung des Vorjahresprotokolls.

Der im Anschluss durch Kassier Girnghuber Hubert vorgetragene Kassenbericht wies für das zurückliegende Jahr nur einen annehmbaren Jahresüberschuss auf. Hans Zenger jun., welcher zusammen mit Tobias Hinter die Kasse zum 07.03.2017 geprüft hatte, bescheinigte der Versammlung in seiner Funktion als Kassenprüfer die einwandfreie und vorbildliche Kassenführung und beantragte die Entlastung der Vorstandschaft.

Nachdem die Versammlung die Entlastung der Vorstandschaft einstimmig beschlossen hatte, referierte Sportwart Westermeier Ludwig über die sportlichen Aktivitäten der Abteilung. Neben den wöchentlichen Trainings, berichtete Westermeier über den Ausgang des Heimturniers mit 27 Gastmannschaften, der Ortsmeisterschaft mir 10 Mannschaften, dem Großgemeindepokal und den 40 Sommer- bzw. 7 Winterturnieren. Westermeier ermutigte die Stockschützen nach dem sportlich nicht so erfolgreichen Jahr 2016, mit insgesamt 4 Abstiegen, mit neuem Mut und Ehrgeiz in die Saison 2017 zu starten.

Im Jugendleiterbericht berichtete Karl Boxhammer über das Abschneiden der Jugendlichen bei Kreis-, Bezirks-, Bayern- und Deutschlandentscheiden. Vor allem über das Abschneiden von Lisa Poidl und Veronika Hinter zeigt sich Boxhammer sehr erfreut. Boxhammer ermutigte die Jugendlichen weiterhin den eingeschlagenen Weg fortzusetzen um somit weiterhin erfolgreich zu sein.

Die im Anschluss vorgetragenen Grußworte von Bürgermeister Matthäus Mandl und 2. TSV-Vorstand Hans Rieger, bei denen beide vor allem auf die gute Abteilungsarbeit, speziell die erfolgreiche Jugendarbeit und die Beteiligung am Marktplatzfest eingingen, wurden wohlwollend von der Versammlung aufgenommen.

Vor den satzungsgemäßen Neuwahlen erklärten Jugendwart Boxhammer und Kassenprüfer Zenger nicht mehr für die jeweiligen Posten zu kandidieren.

Bei den durch Bürgermeister Mandl geleiteten Neuwahlen wurde Hermann Girnghuber einstimmig als Vorstand wiedergewählt. Auch Johann Linderer als 2. Vorstand, Hubert Girnghuber als Kassier, Maximilian Grünhager als Schriftführer und Ludwig Westermeier als Sport- und Jugendwart wurden in Ihren Ämtern einstimmig wiedergewählt. Die beiden Beisitzerposten werden von Alois Schlechtleitner und Anton Frischhut bekleidet. Als Kassenprüfer fungieren Peter Gruber und Tobias Hinter.

Bei der Terminvorschau für das Jahr 2017 wurden alle vereinsrelevanten Termine bekanntgegeben, welche jederzeit am Aushang im Sportheim und im Internet unter tsv-gangkofen.de/aktuelles/termine/stockschuetzen.html eingesehen werden können.

Vorstand Girnghuber gab im Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ bekannt, dass Lisa Poidl zum TSV Massing wechselt. Er bedankte sich für die gezeigten sportlichen Leistungen und wünschte ihr weiterhin alles Gute und viel Erfolg.

Beim Punkt Wünsche und Anträge wurde die Einrichtung einer Wasserfläche für das Eisschießen im Winter ausgiebig besprochen.

Nachdem keine weiteren Anträge mehr vorgebracht wurden beschloss Abteilungsleiter Girnghuber die Versammlung mit einem einfachen „Stock Heil!“