Fußball-Jugend (KW 45)

Kurzberichte von den Spielen der Fußballjunioren.

A-Jugend: SG Taufkirchen/Kirchberg/Gangkofen – (SG) FC Dornach 2:2

B-Jugend: FC-DJK Simbach – SG Kirchberg/Taufkirchen/Gangkofen 3:0

C-Jugend: FC Bonbruck/Bodenkirchen – TSV 1:4

Der TSV Gangkofen war beim FC Bonbruck/Bodenkirchen zu Gast. In einem äußerst kampfbetonten Spiel traf man auf eine sehr robuste Mannschaft. Gegen die körperlich überlegenen Spieler dauerte es eine Weile, bis man sich die ersten Chancen erarbeiten konnte. In der 18. Minute war dann Razvan Bruma zur Stelle und erzielte das 0:1 für Gangkofen. Für das verdiente 0:2 in der 29. Minute war dann nochmals Razvan Bruma verantwortlich. Das einzig negative in der 1. Hälfte war die Verletzung von Torwart Timo Niederwieser, der sich mit dem Halbzeitpfiff bei einem Abwehrversuch am Fuß verletzte und nicht mehr weiterspielen konnte. In Hälfte2 stellte sich Christoph Wagner ins Tor und konnte im Laufe des Spiels mit einigen Glanztaten aufwarten. Koppermüller Elias erzielte dann zur richtigen Zeit das 0:3 (41. Minute) und in der 46.Minute das 0:4. Der Ehrentreffer für BoBo in der 61. Minute kam aber zu spät. Somit liegt der TSV Gangkofen nach der Hinrunde auf einem hervorragenden 2. Platz.

Bei dem verdienten Sieg spielten noch Tobias Bösl, Markus Männer, Franz Fußeder, Hannes Nossow, Luca Unverdorben, Eva Huber, Philipp Huber, Gabriel Hubbauer, Matthias Hamann und Valentino Stadler.

D-Jugend: TSV – DJK-SF Reichenberg 1:4

Die D-Jugend empfing am Freitag den Tabellenführer aus Reichenberg. Zu Beginn der Partie konnte man durch geschickte Passkombinationen, Spielfreude und somit eine dominanten Offensive ins Spiel bringen, wobei die Gegner im Verlauf der ersten Hälfte deutlich das Nachsehen hatten. Trotz mehrerer vergebener Torchancen und einem starken gegnerischen Hintermann konnte man in Mitte der 1. Halbzeit das absolut verdiente 1:0 erzielen. Kurz vor der Pause kamen die Gäste aus Reichenberg zu einem einzigen Stich, der prompt im Netz landete.

In der zweiten Hälfte konnten die Reichenberger den Druck immer weiter erhöhen, sodass sich der eigene Spielfluss verschlechterte und man die Partie zunehmend aus der Hand gab. Die hohe Chancenverwertung des Gegners führte dazu, dass man noch 3 Gegentore kassierte und das Spiel mit 1:4 endete.

Trotz der Niederlage ist man mit der spielerischen Leistung unserer Mannschaft sehr zufrieden und versucht nun in der anstehenden Phase des Hallentrainings das Kombinationsspiel weiter zu verbessern, sodass man sich für die Rückrunde deutliche Steigerung erwarten kann.