Fußball-Jugend (KW 42)

Kurzberichte von den Spielen der Fußballjunioren.

A-Jugend: (SG) TV Reisbach – SG Taufkirchen/Kirchberg/Gangkofen 3:2

B-Jugend: (SG) ASCK Simbach am Inn – SG Kirchberg/Taufkirchen/Gangkofen 7:0 (Landkreispokal)

B-Jugend: JFG Oberes Rottal – SG Kirchberg/Taufkirchen/Gangkofen 4:0

C-Jugend: (SG) FC Eberspoint II – TSV 1:13

Beim Gastspiel in Eberspoint ging der TSV als klarer Favorit ins Spiel. Zur Pause stand es 4:1 für Gangkofen, wobei man noch viel höher hätte führen müssen. Der zwischenzeitliche Ausgleich entstand durch eine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft. In der 2.Halbzeit war es ein Spiel auf das Tor der Hausherren. Letztendlich kam ein klarer 13:1 Sieg dabei heraus. Torschützen für Gangkofen waren: Luca Unverdorben(4x), Elias Koppermüller(3x), Sebastian Göbel(3x), Razvan Bruma(2x), Philipp Huber(1x). Außerdem spielten noch Niederwieser Timo, Bösl Tobias, Wagner Christoph, Männer Markus, Nossow Hannes, Huber Eva, Hubbauer Gabriel, Hamann Matthias, Stadler Valentino.

D-Jugend: (SG) SV Schönau – TSV 1:0

Die D-Jugend des TSV war zu Gast beim SV Schönau, mit welchem man vor der Partie punktgleich in der Tabelle die hinteren Plätze belegte.
Mit der Wichtigkeit dieses 6-Punkte-Spiels konnten die Spieler jedoch nicht umgehen, und so passte man sich unter schwierigen Platzverhältnissen dem niedrigen Spielniveau dieser Begegnung an, welches größtenteils aus einem zweikampfintensiven Spiel und weiten Bällen bestand, die nicht ans Ziel gelangten. Gepaart mit einer niedrigen Laufbereitschaft führte dies in der 1. Halbzeit zu einem verdienten 0:1 Rückstand aus Gangkofener Sicht. Weitere Gegentreffer konnten durch eine sensationelle Leistung des TSV-Torwarts verhindert werden.

E1-Jugend: TSV – SC Falkenberg 4:1

E2-Jugend: TSV – (SG) FC Kirchberg 4:2

Am letzten Spieltag der E2 des TSV Gangkofen II empfing man den (SG) FC Kirchberg II.
Die Mannschaft des TSV begann äußerst unkonzentriert und so waren es wenige Kombinationen die gelangen. In der 11. Minute waren die Gäste aus Kirchberg wacher und nutzten das schlechte Stellungsspiel der Abwehr des TSV aus und somit gelang es Kirchberg das 0:1 zu erzielen. Die Gangkofener kamen dann mehr und mehr in die gegnerische Hälfte und somit erzwang man in der 15. Minute ein Eigentor. Das 1:1 war dann auch das Halbzeitergebnis.
Nach der Halbzeit zeigte dann die Mannschaft des TSV Gangkofen mehr Kampfgeist und Durchsetzungswillen und man konnte besser kombinieren und kam zu zahlreichen Torchancen. In der 30. Minute erzielte dann Leonard Enggruber die 2:1 Führung. In der 42.  Minute kam dann Janic Huber gefährlich vor das gegnerische Tor und erzielte die 3:1 Führung für Gangkofen. In einer starken Einzelleistung setzte sich Leonard Enggruber in der 43. Minute gut durch und konnte zum 4:1 einschieben. In der 47. Minute gelang dann noch den Gästen ein sehenswerter Treffer zum 4:2 Endergebnis. Das Ergebnis geht aufgrund der guten kämpferischen Leistung des TSV Gangkofen in der 2. Halbzeit voll in Ordnung.
Mit diesem Heimsieg konnte man das Punktekonto auf 12 Punkte ausbauen und hat sich somit den 2. Platz in der Tabelle gesichert.

Nachtrag der letzten C-Jugend Spiele:

Zum ersten Heimspiel konnte der TSV den Gast aus Gerzen begrüßen. Die Gangkofener begannen sehr stark und erzielten in der 6. Minute das 1:0 durch Koppermüller und in der 10. Minute das 2:0 durch Unverdorben. Zum Ende der 1. Hälfte erspielten sich die Gäste einige Möglichkeiten und schossen in der 28. Minute den Anschlußtreffer. In der 44. Minute konnte Gerzen zum 2:2 ausgleichen. Sebastian Göbel konnte aber bei einem schnell vorgetragenen Konter den 3:2 Siegtreffer in der 50. Minute erzielen.

 4. Spieltag

Das nächste Spiel fand bei Landshut/ Berg statt. In einem sehr einseitigen Spiel konnte man zwar einen überlegenen 7:0 Sieg feiern, die Chancenauswertung an diesem Tag war aber kläglich.

Torschützen: Unverdorben, Koppermüller 3x und Bruma 3x.

 5. Spieltag:

Am 5. Spieltag war dann das erwartete Spitzenspiel zwischen dem TSV und JFG Oberes Rottal II. Gangkofen erspielte sich in den ersten zehn Minuten einige hochkarätige Chancen, die jedoch ungenutzt blieben. Die JFG kam in der 15. Minute das erste Mal vor das heimische Tor und erzielte nach einem individuellen Fehler das überraschende o:1. In der 19. Minute dann das o:2, wieder durch einen Patzer und nicht genug, mit dem Halbzeitpfiff das 0:3, wiederum ein Patzer. Der letzte Funken Hoffnung erlosch, als nach der Pause nur der Pfosten getroffen und eine Großchance vergeben wurde. Dem Gast gelang dann in der 47. Minute durch einen Konter noch das 0:4. Leider konnten einige Spieler nicht an ihre vorangegangenen Leistungen anknüpfen und somit mußte man eine zu hoch ausgefallene Niederlage hinnehmen.