Förderverein Sportjugend blickte auf erfolgreiches Jahr zurück

 

Als „sehr erfolgreich“ bezeichnete die Vorsitzende des Fördervereins der Sportjugend Manuela Eberle bei der Jahreshauptversammlung am vergangenen Montagabend im Gasthaus „Bayerischer Hof“ das abgelaufene Vereinsjahr. Zunächst blickte sie auf die Entwicklung des 2010 gegründeten Vereins zurück und informierte, dass der Mitgliederstand auf 116 ausgebaut werden konnte.

In ihrem Jahresbericht erläuterte die Vorsitzende, dass die Organisation des vierten Marktplatzfestes in einer Vorstandssitzung behandelt wurde. Die Durchführung des Festes im Juni bezeichnete sie als durchwegs gelungen.

Aus dem Gewinn, der aus der Vereinskasse aufgestockt wurde, erhielten die Abteilungen Fußball, Tennis, Stockschützen, Gymnastik, Judo und Badminton Unterstützungen zur Förderung der Sportjugend. Der Dank der Vorsitzenden galt allen Helferinnen und Helfern sowie allen Spendern und Sponsoren.

In seiner Terminvorschau verwies sie auf den TSV-Ball am 23. Januar im Gasthaus „Bayerischer Hof“ und auf das fünfte Marktplatzfest am 18. Juni.

Die von Verena Wimmer erläuterten Kassenbuchungen wurden von Martin Füchsl und Michael Sterner für in Ordnung befunden.

Eine Änderung der Satzung wurde beschlossen.

Bürgermeister Matthäus Mandl dankte in seinem Grußwort für den ehrenamtlichen Einsatz zur Förderung der Sportjugend und lobte den guten Zusammenhalt im Verein.

Unter den Gästen waren Ehrenvorsitzender Udo Schönberger und stellvertretender Vorsitzender des TSV Johann Rieger.